TW-7900 Kinderhaus Blaues Ländchen

Kinderhaus Blaues Ländchen Michael Walter Diplom-Sozialarbeiter TW-7900

Rathausstr. 5
56357 Welterod

Telefon: 06775-8488

E-Mail: mi_walter(at)t-online.de

Ansprechpartner:

Michael Walter, Hella Winkler-Walter

Mitgliedschaften:

IGfH - VPK - IKH-Hessen

Gründungsjahr:

1991

Gesetzliche Grundlagen:

§27 i.V.m. §32 SGB VIII - §34 SGB VIII und §§39 ff. BSHG

Zielgruppe:

"in der Entwicklung beeinträchtigte oder gefährdete Kinder und Jugendliche (nicht: stark geistig oder körperlich Behinderte, Alkohol und Drogenabhängige)"

Platzzahl:

8

Aufnahmealter:

0 bis 16 Jahre

Betreuungsalter:

bis 21 Jahre

Stellenschlüssel:

1:1,8

Stellenschlüssel:

SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen

Standort:

ländliche Lage zwischen Wiesbaden und Koblenz

Wohnform:

mitwohnend, ein Haushalt

Weitere Informationen

weitere Informationen : 

Arbeitsorganisation

  • Leiterehepaar wohnt ständig im Haus
  • familienähnliche Struktur
  • Mitarbeiter kommen täglich stundenweise zur Entlastung

Zusatzangebote

  • externe therapeutische Hilfen (eigenes Pferd vorhanden)

Selbstverständnis - Einrichtungsprofil - Qualitätssicherung

Unser Kinderhaus ist familienähnlich strukturiert. Das Trägerehepaar lebt mit den Kindern zusammen; es wird durch pädagogische Mitarbeiter unterstützt. Dieses ständige Beziehungsangebot ist Basis einer Sicherheit gebenden Vertrauensbeziehung.

Durch das Vorleben in allen Lebensbereichen, durch pädagogische und ggf. therapeutische Interventionen wollen wir Verhaltensalternativen und Konfliktlösungsstrategien aufzeigen und somit Grundstörungen langfristig positiv beeinflussen. Die Kinder sind in viele Entscheidungsprozesse einbezogen.

Im Zuge erlebnispädagogischer Aktivitäten lernen sie die Bewältigung ungewohnter Situationen. Die Reitausbildung fördert die Körperbeherrschung, das konzentrierte Einlassen auf andere Lebewesen u.v.m. Dies soll die Kinder Schritt für Schritt dem Fernziel näher bringen: dem Aufbau von Selbstvertrauen, Autonomie und Individualität.

In 14 tägigem Rhythmus findet Supervision statt. Wir und unsere Mitarbeiter sind Fortbildungsveranstaltungen gegenüber aufgeschlossen.

« Zurück