NH-3200 Päd.-Therap. Wohngruppen Schumann-Held gGmbH

Päd.-Therap. Wohngruppen Schumann-Held (gem.) Tagesgruppe im Alten Sägewerk NH-3206

Am Borngarten 6
36277 Schenklengsfeld

Telefon: 0669 / 808487

E-Mail: tagesgruppe(at)ptw-hef.de

Internet: ptw-hef.de

Ansprechpartner:

Anna Solf; Andrea Wenzel

Mitgliedschaften:

DPWV; IGfH

Gründungsjahr:

2003

Gesetzliche Grundlagen:

§27 i.V.m. §32 SGB VIII - §35a SGB VIII

Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche

Platzzahl:

12

Aufnahmealter:

in der Regel ab Schuleintritt bis 14 Jahre

Betreuungsalter:

in der Regel ab Schuleintritt bis 14 Jahre

Stellenschlüssel:

1:3,2

Stellenschlüssel:

Sozialpädagogin/Sozialpädagoge; Erzieherin/ Erzieher

Standort:

ländliche Umgebung

Wohnform:

Die Kinder und Jugendlichen werden von der Schule abgeholt und um 17.30 Uhr wieder nach Hause gebracht

Weitere Informationen

weitere Informationen : 

In der Tagesgruppe im Alten Sägewerk werden 8 Kinder werktags ab Schulende bis 17:30 Uhr betreut. Abgesehen von zwei Wochen in den Sommer- und einer Woche in den Weihnachtsferien ist die Tagesgruppe ganzjährig geöffnet. Die Gruppe trifft sich im Wohnhaus eines ehemaligen Sägewerks in einem Dorf mit ca. 300 Einwohnern. Es steht ein Grundstück von 6000 qm Größe zur Verfügung: Freigelände für Hühner, Enten, Gänsen und ein paar Schafen, Gemüsegarten, Feuer- und Wasserplatz. Das Dorf ist eingebettet in landwirtschaftliche Nutzflächen und Wald 

Es arbeiten dort zwei pädagogische Fachkräfte mit den Kindern und Jugendlichen. Unterstützt werden sie durch eine/n AnerkennungspraktikantIn, eine hauswirtschaftliche Mitarbeiterin, eine Honorarkraft für die Hausaufgabenbetreuung und gegebenenfalls auch durch Mitarbeiter anderer Einrichtungsbereiche, die ihre speziellen Qualifikationen zur Arbeit der Tagesgruppe beisteuern.

Die Tagesgruppe ist ein Angebot für Kinder

mit unzureichender familiärer Entwicklungsförderung,

mit Verhaltensauffälligkeiten in der Schule, der Familie und im sozialen Lebensumfeld,

mit Defiziten in ihrer emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung mit seelischer Behinderung

Schwerpunkte der Arbeit sind:

Strukturierung des Alltags (durch Tages- bzw. Wochenplan, allgemeine und individuelle Regeln)

Konfliktbearbeitung (im Gruppenalltag und im Anti-Destruktions-Training)

Integration und Förderung der Gruppenfähigkeit (bezogen auf die Tagesgruppe und das soziale Umfeld)

Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenz

Hausaufgabenhilfe

Auseinandersetzung mit der Lebenswelt einer strukturschwachen ländlichen Region (Freizeitgestaltung in dörflicher Umgebung und der Natur

Intensive Beschäftigung mit den Tieren und im Garten

Besonderheiten:

Herstellung eines positiven Bezugs zur Lebenswelt in einer strukturschwachen ländlichen Region (Freizeitgestaltung in dörflicher Umgebung, Garten, Tiere und Natur)

Einbeziehung der Herkunftsfamilien in das Gruppenleben zur Verbesserung der Beziehung zwischen Gruppe und Eltern/Geschwistern und zur Stabilisierung respektive Unterstützung des Herkunftssystems

Intensive individuelle schulische Förderung (Ruhearbeitsplätze, Lernprogramme, 3 Fachkräfte betreuen 8 Kinder)

Anti-Destruktions-Training

« Zurück