NH-3000 Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V.

Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V. Geschäftsstelle NH-3000

Briloner Landstraße 27
34497 Korbach

Telefon: 05631-7518

E-Mail: info(at)familiengemeinschaften.de

Internet: familiengemeinschaften.de

Ansprechpartner:

Jonas Borgmeier

Mitgliedschaften:

IKH-Hessen

Gründungsjahr:

1979

Gesetzliche Grundlagen:

§27 i.V.m. §34 SGB VIII - §41 i.V.m. §34 SGB VIII - §35 SGB VIII - §35a SGB VIII - §39 i.V.m. §100 BSHG

Zielgruppe:

Die Zielgruppe für die Leistungs- und Betreuungsangebote sind junge Menschen beiderlei Geschlechts ohne Einschränkungen der Nationalität, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie verbleiben können

Platzzahl:

31

Aufnahmealter:

0 – 18 Jahre, je nach Leistungsangebot

Betreuungsalter:

0 – 18 Jahre, je nach Leistungsangebot

Stellenschlüssel:

1:1,8 – 1:1,3, je nach Leistungsangebot

Stellenschlüssel:

Sozialpädagogen, Erzieher, Heilpädagogen, etc

Standort:

Korbach

Wohnform:

Familienhausgemeinschaft, Wohngruppen, Ambulant betreutes Wohnen

Weitere Informationen

weitere Informationen : 

Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V.

Gemeinnützigkeit eingetragen seit 10.02.1988 beim Finanzamt Korbach für die Bereiche Jugendpflege und Jugendfürsorge, Erziehungs-, Berufs- und Volksbildung

Ansprechpartner:  

Irene Brauer (päd. Leitung-05631-504182-irene.brauer@heimfamilie.de)

Stationäre Angebote 

Betreuungsformen und Gruppengröße

2 Familienhausgemeinschaften für 2-4 Kinder/Jugendliche

4 Familienähnliche Hausgemeinschaften für je 4-5 Kinder/Jugendliche

1 Mädchenhausgemeinschaft für 4 Mädchen

1 Jugendhausgemeinschaft für 4 Jugendliche

Betreutes Wohnen für 2 Jugendliche

Unterstützende Angebote zum stationären Bereich:

Kriseninterventionsplatz für bestehende Hausgemeinschaften

Permanente Verlaufsdiagnostik

Alternative therapeutische Zusatzangebote

Individuelle Beschulung

Kinder- und Jugendbeauftragte + Heimrat

Bereitschaftsplatz für Notaufnahme anfragender Jugendämter

Ferien- und Freizeitangebote

Versorgungsregion – überregional

Hier besteht ein kontinuierlicher Bedarf durch Anfragen aufgrund langjähriger Zusammenarbeit mit Jugendämtern, Psychiatrien und therapeutischen Einrichtungen diverser Einzugsgebiete.

Gründe dieser Anfragen sind:

  • keine geeigneten familienähnlichen Angebote mit Langzeitperspektive vor Ort
  • aus pädagogischen Gründen Distanz zur Herkunftsfamilie und/oder Ersatzfamilie notwendig
  • Spezielles Angebot in der Drogennachbetreuung
  • Besonderes Gesundheitsbetreuungs- und Kleingruppenangebot
  • Empfehlung von Kinder- und Jugendpsychiatrien und therapeutischen Einrichtungen
  • Individuell zugeschnittene Betreuungsangebote
  • Wunsch nach zusätzlich begleitender Persönlichkeitsdiagnostik mit therapeutischer Umsetzung

Bitte fordern sie die detaillierten Infos unserer stationären, diagnostischen und therapeutischen Angebote unter www.heimfamilie.de an.

« Zurück