MH-0800 Jugendhilfe Nidda e.V.

Sozialpädagogische Einrichtung für Mädchen und junge Frauen Wölfersheim MH-0600

Geisenheimer Str. 19
61200 Wölfersheim

Telefon: 06036-3757

E-Mail: jugendhilfe.nidda(at)t-online.de

Mitgliedschaften:

DPWV - IGfH - IKH-Hessen

Gründungsjahr:

1977

Gesetzliche Grundlagen:

§27 i.V.m. §34 SGB VIII - §41 i.V.m. §34 SGB VIII

Zielgruppe:

Mädchen, junge Frauen

Platzzahl:

9

Aufnahmealter:

ab 12 Jahren

Betreuungsalter:

bis 21 Jahre

Stellenschlüssel:

1:1,9 zusätzlich Lehrer im Tagdienst

Stellenschlüssel:

Sozialarbeiter, Pädagogen

Standort:

ländlicher Raum

Wohnform:

stationäre Unterbringung mit Vollzeitbetreuung

Weitere Informationen

weitere Informationen : 

Unsere Einrichtung wurde 1977 gegründet, seit 1985 wohnen wir in Wölfersheim, einer Gemeinde mit ca. 9000 Einwohnern. In Wölfersheim selbst gibt es eine Haupt- und Realschule, alle anderen Schulen sind in erreichbarer Nähe. Für die berufliche Ausbildung stehen in der Kreisstadt Friedberg und Umgebung zahlreiche Betriebe zur Verfügung, auch gibt es einen Anschluss nach Frankfurt.

Für die Freizeitgestaltung gibt es die Sportvereine, einen Badesee und eine Eissporthalle in der Nähe. Gleichzeitig machen wir erlebnispädagogische Angebote wie Reiten, Segeln, Kanufahren, Zelten, Wandern im Sommer und Skifahren im Winter.

Jedes Mädchen hat ihr eigenes Zimmer, außerdem stehen Gemeinschaftsräume und eine große Gartenfläche allen zur Verfügung.

Betreut werden die Mädchen von 4 pädagogischen MitarbeiterInnen im Schichtdienst und einem Lehrer, der täglicher Ansprechpartner für alle schulischen Themen ist. Eine weitere Sozialarbeiterin arbeitet halbtags im Büro und ist vormittags immer erreichbar.

Ein Nebenhaus mit zwei Wohneinheiten steht für Mädchen in der Verselbständigungsphase zur Verfügung.

Die warmen Mahlzeiten werden während der Woche von einer Haushaltshilfe zubereitet.

Wir nehmen Mädchen ab 12 Jahren auf, die zunächst rundum betreut und versorgt werden. Schrittweise soll mit ihnen die Verselbständigung und Eigenständigkeit gelernt werden. Dies beginnt bei der Einteilung des Taschengeldes, dem eigenständigen Einkauf von Bekleidung, aber auch dem selbständigen Übernehmen von Pflichten im Haus, wie Aufräumen des Wohnzimmers oder Kochen mit anderen am Wochenende.

Schwerpunkt unserer Arbeit ist eine intensive schulische Betreuung. Durch enge Zusammenarbeit mit den Lehrern der verschiedenen Schulen versuchen wir, aufkommenden Konflikten und Schulschwierigkeiten schon im Ansatz entgegenzuwirken. Wir haben daher einen Lehrer in unserem Team, der täglich mit den Schülerinnen die Hausaufgaben erledigen kann bzw. bei Lücken in einzelnen Bereichen unterstützt.

« Zurück