NH-3000 Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V.

Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V. - Familienhausgemeinschaft Gudensberg NH-3002

Briloner Landstraße 27
34497 Korbach

Telefon: 05631-7518

E-Mail: info(at)familiengemeinschaften.de

Internet: familiengemeinschaften.de

Ansprechpartner:

Jonas Borgmeier

Mitgliedschaften:

DPWV, IKH-Hessen

Gesetzliche Grundlagen:

§27 i.V.m. §§ 34, 35a und 41 SGB VIII

Zielgruppe:

Junge Menschen, die langfristige Bindungen im Rahmen eines intensiven Betreuungsangebotes benötigen

Platzzahl:

2

Aufnahmealter:

Ab 3 Jahre

Betreuungsalter:

Bis zur Verselbständigung

Stellenschlüssel:

1:1,8

Standort:

Gudensberg

Wohnform:

Familienanalog

Weitere Informationen

Gruppe:

Folgende Ziele werden in der Familienhausgemeinschaft Gudensberg angestrebt:

  • stabile und verlässliche Beziehungspartner
  • ein behütetes Familienleben
  • die Stärkung und Stabilisierung des Selbstbewusstseins
  • Raum für eine persönliche und individuelle Entwicklung schaffen
  • flexible Konzepte zur Förderung des jungen Menschen
  • die Einbindung in soziale Netzwerke (Sportvereine, Feuerwehr, Kindergottesdienst…)
  • unterstützende Therapieangebote (Ergotherapie, Logopädie, therapeutisches Reiten)
  • die Zusammenarbeit mit Eltern und Jugendamt zum Wohle des jungen Menschen

Unsere Familienhausgemeinschaft liegt in der Kleinstadt Gudensberg in Hessen. Gudensberg wird auch als Kulturhauptstadt des Chattengau beschrieben, mit einem breitgefächerten Kulturprogramm für "Groß und Klein".

Darüber hinaus ist alles vorhanden, was ein lebenswertes Umfeld ausmacht. Insbesondere sind alle Schulformen ortsansässig, eine Mediothek, zahlreiche Sporthallen und -plätze, ein neues Naturfreibad sowie ein Hallenbad. Im Rahmen der Kinderbetreuung bietet Gudensberg flexible Betreuungsformen in drei Kindergärten und einem Kinderhort an. Auch die ärztliche/therapeutische Versorgung ist vor Ort gewährleistet.

Das Einfamilienhaus bieten über drei Etagen verteil, 4 Zimmer, eine Küche mit offenem Wohnbereich und zwei Bäder. Auf einem naturbelassenen 1600 qm großen Grundstück bietet der Außenbereich Kindern viel Platz zum Spielen.

Von guten, nachbarschaftlichen Verbindungen profitieren die Kinder in erheblichen Maßen. Sie lernen soziale Kontakte aufzunehmen und diese langfristig zu pflegen. Die Erhöhung von sozialen Kompetenzen kann in der heterogenen Gruppe von Kindern, die in nächster Umgebung wohnen, erreicht werden.

 

Träger:

Familiengemeinschaften Waldecker Land e.V. ist ein freier, dezentral organisierter Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Sitz in Korbach. Wir betreuen und fördern junge Menschen vollstationär in familienanalogen Maßnahmen und Wohngruppen. Ergänzt wird die bestmögliche Förderung durch ein Angebot an ambulanten Hilfen.  

Freiheit und Würde, Wertschätzung und Integrität – für uns wesentliche Aspekte in der Arbeit mit Menschen. Das alltägliche Leben gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen und ihre bedingungslose Annahme als individuelle Persönlichkeit bilden die Grundlagen für das pädagogische Angebot. Im Mittelpunkt des Zusammenlebens steht die emotionale Begleitung und Stabilisierung der jungen Menschen.

Eine tragfähige Beziehung wird als elementar für die Bewältigung jeglicher Entwicklungsaufgaben verstanden. So ist der Aufbau einer professionellen Beziehung das Fundament unserer pädagogischen Arbeit.

Die zielgerichtete Förderung wird stets auf die individuellen Persönlichkeiten und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet und im Zusammenspiel mit den Eltern, Vormündern und Jugendämtern gestaltet.

 

Vollstationäre Angebote:

  • Familienhausgemeinschaft Allendorf
  • Familienhausgemeinschaft Gudensberg
  • Familienhausgemeinschaft Nieder-Waroldern
  • Familienhausgemeinschaft Scheid
  • Familienhausgemeinschaft Schmittlotheim
  • Familienhausgemeinschaft Volkmarsen
  • Familienhausgemeinschaft Neumorschen
  • Intensivgruppe Neu Berich
  • Mädchenhausgemeinschaft

 

Individuelle Maßnahmen:

  • Die Individualität eines Jeden steht im Vordergrund der pädagogischen Angebote. Manchmal sind individuelle Konzepte notwendig, um besondere junge Menschen zu erreichen. Gemeinsam mit Sorgeberechtigten, Jugendämtern und anderen Beteiligten im Helfersystem versuchen wir eine individuelle Lösung für besondere Kinder- und Jugendliche zu finden.

 

Ambulante Dienste / Zusatzleistungen

  • Intensive Elternarbeit
  • Zusätzliche Begleitung der Kinder und Jugendlichen im Alltag
  • Nachbetreuung im Rahmen der Verselbständigung
  • Ambulant betreutes Wohnen
  • Schulbegleitung / Teilhabeassistenz

« Zurück